REISE SUCHE

 

INSEL JERSEY | DER GEHEIMTIPP - 9 Tage

INSEL JERSEY | DER GEHEIMTIPP
Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
01.04.2020 - 31.10.2020
Preis:
ab 1995 € pro Person

Artenreiche Natur & lohnende Kulturerlebnisse
Die Kanalinseln vereinen auf charmante Weise französische und englische Kultur. Diese Mischung aus britischem Geschmack und französischer Lebensart, gepaart mit dem milden Golfstromklima, machen die Inseln so besonders in Europa. Schon Victor Hugo sah in ihnen „ein Stück Frankreich, das ins Meer gefallen ist und von England aufgesammelt wurde“, womit er auch die ereignisreiche Historie der Inseln anspricht. Jersey ist die größte Insel des Archipels. Die überreiche Pflanzenwelt fasziniert Wanderer und Kulturliebhaber. Die Küsten präsentieren sich in allen Variationen: dramatisch, feinsandig, romantisch und sogar subtropisch. Freuen Sie sich auf angenehme, entspannte Spaziergänge, auf die artenreiche Natur, lohnende Kulturerlebnisse und exklusive Führungen.

1. Tag: Anreise Rouen (ca. 780 km)
Busanreise nach Rouen, der historischen Hauptstadt der Normandie oder der Stadt der 100 Kirchtürme, wie sie auch genannt wird. Ankunft am späten Nachmittag. Abendessen im Hotel. Sie wohnen im 4* Hotel, z.B. Mercure Rouen Champ de Mars (2 Nächte).

2. Tag: Rouen – Honfleur – Nationalpark Seineschleife – Caudebec-en-Caux (ca. 200 km)
Auf dem alten Marktplatz der historischen Hauptstadt der Normandie, ließ Johanna von Orléans, die „eiserne Jungfrau", im Jahre 1431 ihr Leben auf dem Scheiterhaufen. Dank der gotischen Kathedrale und der vielen Kirchen erwarb Rouen den Beinamen „Stadt der 100 Kirchtürme". Die Stadt an einem der Mäander der Seine blickt auf eine lange Tradition als Seehafen zurück. Die alten Kais am Ufer der für Seeschiffe bis hierhin befahrbaren Seine gelten als reizvolle Flaniermeile.
Nach der Besichtigung reisen Sie zur Blumenküste und dem malerischen Ort Honfleur, umgeben von einem malerischen Hafen und sehenswerten Häusern aus dem 17. Jahrhundert. Nicht umsonst gilt Honfleur als einer der reizvollsten Orte der Normandie. Das traditionelle Getränk der Region ist der Calvados, den Sie in einer Brennerei probieren werden.
Die Rückfahrt nach Rouen führt Sie durch eine malerische Wald- und Wiesenlandschaft des Naturparks Boucles-de-la-Seine. Freuen Sie sich auf das kleine Städtchen Caudebec-en-Caux, das romantisch am Seineufer liegt und stolz seine herausragende Kirche aus dem 15 Jahrhundert mit imposanten Westportal, reich verzierten Turmspitzen und kunstvollen Glasmalereifenstern präsentiert. Abendessen in einem Restaurant der Altstadt von Rouen.

3. Tag: Mont Saint Michel – St. Malo – Insel Jersey (ca. 320 km)
Nach dem Frühstück fahren Sie auf direktem Weg nach Mont-Saint-Michel. Die Ursprünge des Mont-Saint-Michel gehen auf das Jahr 708 n.Chr. zurück. Aubert, der Bischof von Avranches, errichtete auf dem Felsen ein Heiligtum, nachdem ihm der Erzengel Michael der Legende nach drei Mal erschienen war. Im Jahr 1995 wurde der Grundstein für das Renaturierungsprojekt am Mont-Saint-Michel gelegt. Der Klosterberg sollte seinen maritimen Charakter zurückerhalten. Nach Abschluss des Projekts im Jahr 2015 wird der Mont-Saint-Michel mehrmals im Jahr wieder zur Insel.
Nach dem Besuch fahren Sie weiter nach St. Malo und um 17.30 h mit der Fähre schließlich auf die Insel Jersey (Ankunft 17.50 h Ortszeit), wo Sie mit örtlichen Bussen zu Ihrem Hotel in St. Helier gefahren werden. Bitte beachten Sie die Zeitverschiebung. Auf Jersey gilt die Greenwich-Zeit. Die Uhren werden 1 Stunde zurückgestellt.
Sie wohnen auf der Insel Jersey im Hauptort St. Helier. Es stehen 3 Alternativen von Unterkunftsmöglichkeiten zur Verfügung, die wir im Anhang beschreiben.

4. Tag: Hauptstadt St. Helier – Jane-Austen-Landschaften
In Jerseys Hauptstadt St. Helier schlägt das Herz der Insel - hier verbinden sich französischer Savoir-vivre und britische Eleganz. Spüren Sie auf Ihrem geführten Spaziergang das geschäftige Treiben im Stadtzentrum und entdecken Sie dabei die historische Markthalle, deren viktorianische Dachkonstruktion über dem verlockenden Angebot an frischer Ware thront. Auf dem Fischmarkt nebenan finden Sie frische Meerestiere in jeder Form und Größe: ein wahrer Augenschmaus erwartet Sie. Die elegante Uferpromenade und die vielen kleinen Antiquitätenlädchen, Blumenstände und Süßwarenstände runden das Bild St. Heliers ab (probieren Sie unbedingt den berühmten Jersey Cream Fudge!).
Am Nachmittag genießen Sie die Fahrt durch Jane-Austen-Landschaften mit kapitalen Eichen und Kastanienbäumen, hellblauen Hortensien und Mauern aus Granit, hinter denen sich eindrucksvolle Herren- oder Farmhäuser verstecken. Sie spazieren durch den preisgekrönten Cottage-Garten von Judith Quèrée: Über 2.000 Blumen- und Pflanzenarten unterschiedlichster Herkunft warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

5. Tag: Jerseys Westen mit La Corbière – eine Prise Austern & Meer – La Mare Wine Estate – Samares Manor
Entlang der zauberhaften Südküste fahren Sie zum charmanten Hafenstädtchen St. Aubin, dessen malerischer Hafen mit seinen Palmen und Cafés ein unverwechselbares mediterranes Flair vermittelt. Am endlosen Sandstrand der Brelades Bay besichtigen Sie die stimmungsvolle Fishermans Chapel bevor Sie zur Südwestspitze weiterfahren. Dort erleben Sie einen der eindrucksvollsten Punkte Jerseys: den weißgetünchten Corbière-Leuchtturm, der bei Flut auf einem meeresumspülten Felsen majestätisch über dem Wasser schwebt. Bei einem Austernsnack in Faulkner´s Fisheries liegt Ihnen der Geschmack des Meeres förmlich auf der Zunge, frischer werden Sie die Austern auf ganz Jersey nicht finden! An der Ruine von Groznes Castle stemmen Sie sich gegen die steife Westbrise, um den großartigen Ausblick vom Landende zu genießen.
Anschließend besuchen Sie die Weingärten und Obstplantagen des traditionellen Weingutes La Mare Wine Estate. Bei der Besichtigung lernen Sie u. a. die traditionelle Art der Destillation von Apple Brandy kennen und natürlich darf dabei eine Wein- und Brandyprobe nicht fehlen. Auf den Green Lanes, den schmalen Inselstraßen, geht die Fahrt weiter durch das sanft gewellte Binnenland bis zur bekannten Glaskirche in Millbrook, deren Innenraum aus farblosem Glas im Stil des Art Nouveau ausgestattet wurde. Der Tag wird abgerundet mit dem Besuch des prächtigen Anwesens Samares Manor, einem der wenigen öffentlich zugänglichen Feudalsitze, der Sie mit kunstvoll angelegten Gärten beeindrucken wird. Neben dem japanischen Garten, dem Wasser- und Felsgarten besticht besonders der duftende Kräutergarten, der als einer der größten in Großbritannien gilt.

6. Tag: Zeit zur freien Verfügung
Zusatzausflug 1: #Insel Sark (wetterabhängig; limitierte Anzahl an Pferdekutschen)#
Zusatzausflug 2: #Jersey War Tunnels#
Fakultativer Zusatzausflug: #Insel Sark - die letzte Feudalherrschaft Europas#
Heute haben Sie Gelegenheit in eine gänzlich andere Welt einzutauchen: Sark - ein absolutes Muss! Die zweitkleinste der Kanalinseln, die nicht größer ist als der Englische Garten in München, besticht durch ihre natürliche Schönheit mit kleinen Wäldchen, saftigen Wiesen, üppigen Gärten, versteckten Tälern und phantastischen Ausblicken auf die grandiose Küstenlandschaft und die Nachbarinseln. Genießen Sie die himmlische Ruhe auf der autofreien Insel der Langsamkeit während eines Spaziergangs und erleben Sie die schönsten Plätze bei einer Rundfahrt mit der Pferdekutsche. Der landschaftliche Höhepunkt ist sicherlich La Coupé: am spektakulären Grat, der nach Little Sark hinüberführt, fallen die Klippen an beiden Seiten rund 100 Meter in die Tiefe. Die herrlichen Seigneurie Gardens, die zum Herrenhaus des letzten Feudalherrn auf Sark gehören, bezaubern durch ihre unverwechselbare Blütenpracht mit exotischen Pflanzen, duftenden Rosen und einem von Buchsbaumhecken gesäumten Irrgarten.
Hinweis: Dieser Ausflug ist wetterabhängig, da die Überfahrt in kleineren Ausflugsschiffen vorgenommen wird.
Fakultativer Zusatzausflug 2: #Jersey War Tunnels#
Besuch der Jersey War Tunnels. Die berühmte und preisgekrönte Ausstellung erzählt in einem weitverzweigten unterirdischen Tunnelsystem die spannende Geschichte der Inselbewohner unter der deutschen Besatzung während des 2. Weltkrieges und erinnert eindrucksvoll mit O-Tönen und Original-Mobiliar an diese Zeit zurück.

7. Tag: Jerseys wildromantische Ost- und Nordküste mit Cream Tea
Entlang der Südküste fahren Sie in Richtung Osten, wo der auf Jersey mit 12 Metern Unterschied zwischen Ebbe und Flut zweithöchste Tidenhub der Welt besonders deutlich wird. Bei Ebbe erstreckt sich hier eine unendliche Wattlandschaft: zerfurchte Riffe aus Granit glänzen feuchtschwarz im Gegenlicht, spiegeln sich in Wasserlöchern und erinnern an eine Mondlandschaft. Sie fahren weiter zur Burg Mont Orgueil Castle: das Wahrzeichen Jerseys thront majestätisch über dem verträumten Hafenstädtchen Gorey auf dem kolossalen Berg des Stolzes und ist eines der berühmtesten Postkartenmotive der Kanalinseln. Ihre Fahrt führt Sie entlang der Küste vorbei an dem rotweißen Archirondel Tower und der 800 Meter langen Mole (St. Catherine´s Breakwaters), die zum Spaziergang auf das Meer hinaus einlädt. Im preisgekrönten Luxus-Landhaushotel „Chateau la Chaire“ erwartet Sie ein Cream Tea mit Scones: ein absoluter Geheimtipp und ein unvergesslicher Moment Ihrer Reise! Außerdem besuchen Sie Rozel, dem wie man sagt schönsten Fischerdörfchen der Insel. Über Bouley Bay erreichen Sie schließlich die zauberhafte Bucht Bonne Nuit Bay mit ihrem kleinen, verträumten Fischereihafen und beschließen den Tag mit einer kleinen Wanderung entlang der Bucht. Rückfahrt nach St. Helier und Abschiedsessen in einem Restaurant am Hafen.

8. Tag: Fährüberfahrt nach St. Malo – Reims (ca. 600 km)
Mit unvergesslichen Eindrücken verabschieden Sie sich heute von den Kanalinseln. Mit der Fähre setzen Sie nach St. Malo (09.05 h/11.25 h) über und Ihre Reisefahrer begrüßen Sie. Die Uhren müssen jetzt wieder 1 Stunde vorgestellt werden. Schließlich reisen Sie nach Reims, Stadt der Kunst und der Geschichte: Reims hat ein reiches Kulturerbe und natürlich Champagner. Auch „Cité des Sacres“ („Stadt der Krönung“) genannt, entschleiert Reims sein Erbe und seine Geschichte: UNESCO Weltkulturerbe, Champagnerhäuser, die Stadtmittel mit Art-Déco Fassaden. Sie wohnen im 4* Hotel, z.B. Mercure Reims Cathedrale (1 Nacht).

9. Tag: Reims – Kathedrale Notre-Dame – Heimreise (ca. 500 km)
Am Morgen empfängt Sie Ihre Reiseleitung zur Besichtigung der Kathedrale Notre-Dame (UNESCO Weltkulturerbe). In der Kathedrale Notre-Dame wurden dreiunddreißig französische Könige gekrönt, wie z.B. Charles VII, dessen Heer von Jeanne d’Arc angeführt wurde. Die Kathedrale Notre-Dame ist auf wundersame Weise vom Ersten Weltkrieg verschont geblieben. Dank ihrer Architektur und ihrer Bildhauerkunst ist die Kathedrale ein Meisterwerk gotischer Kunst. Die schwindelerregende Höhe des Kirchenschiffs wird Sie überwältigen und das geheimnisvolle Lachen des Engels, der sich am Eingangsportal befindet. Frankreich hat tatsächlich seinen Ursprung in Reims. Hier wurde Clovis bei dem Bischof „Saint Rémi“ getauft und die Dynastie der Franken gegründet, nach denen das Land benannt wurde. Die Abtei wurde zu Ehren des Bischofs Saint Rémi, „Basilika Saint Rémi“ genannt. Anschließend fahren mit Ihrem komfortablen Reisebus zurück zu Ihrem Ausgangsort.

  • FLUGAN/ABREISE nach Jersey auf Anfrage gegen Aufpreis möglich
  • Reise im modernen Reisebus (1. – 3. Tag und 8. – 9. Tag)
  • örtliche Busse auf Jersey (3. – 8. Tag)
  • Fährüberfahrt St. Malo – Insel Jersey und zurück
  • 2 x Übernachtung/Frühstück im 4* Hotel in Rouen
  • 5 x Übernachtung/Frühstück im 3*-/4*oder 5*-Hotel in St. Helier
  • 1 x Übernachtung/Frühstück im 4* Hotel in Reims
  • 6 x Abendessen im Hotel
  • 2 x Themenabendessen im Restaurant (2. und 7. Tag)
  • 1 x Calvadosprobe
  • 1 x Cream Tea
  • 1 x Austernprobe
  • 1 x Weinprobe auf Jersey
  • Besuch von Sant Mont Michel
  • Besuch der Kathedrale Notre-Dame in Reims
  • Ausflugsprogramm und Stadtführungen lt. Reiseverlauf mit örtlicher Reiseleitung
  • Reisebegleitung
  • Ausführliche Reiseunterlagen

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Flugan/abreise nach Jersey, Preis pro Person ab:
    100 €
  • Insel Sark
    99 €
  • War Tunnel Jersey
    59 €

4*-Hotel De France

30 Doppelzimmer 15 Einzelzimmer

powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk