REISE SUCHE

 

MAGISCHES LADAKH - 20 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
01.05.2020 - 30.09.2020
Preis:
ab 4390 € pro Person

Überwältigende Landschaft, Kultur und der Himalaya
Im äußersten Norden Indiens liegt die karge und faszinierend schöne Region Ladakh, das «Land der hohen Pässe» im Himalaya. Weite, menschenleere Landschaften, grüne Oasen inmitten von Steinwüsten und tiefblaue Salzseen prägen das Gesicht dieser weitgehend unberührten Region. Auf dieser Reise erleben Sie in den Jahrhunderten alten Klöstern tibetisch-buddhistische Lebenskultur, Sie lernen die Lebensweise der Nomaden im nördlichen Changthang kennen und wandern auf einsamen Pfaden durch diese stille Gebirgswelt. In Begleitung Ihres einheimischen, Deutsch sprechenden Reiseleiters und einem buddhistischen Mönch sind einmalige Begegnungen mit Menschen und Kultur möglich.

1. TAG · FLUG NACH DELHI
Im Flughafen Frankfurt treffen Sie sich mit Ihrem Reiseleiter «Pala Namgyal». Sie fliegen von Frankfurt nach Delhi. In Delhi landen Sie kurz nach Mitternacht.

2. TAG · LEH ERWARTET SIE
Nach der Ankunft in Delhi, erwartet Sie nach kurzem Aufenthalt der atemberaubende Weiterflug über den Himalaya nach Leh. Zur Akklimatisierung gönnen Sie sich an diesem Tag viel Ruhe und stimmen sich auf die Bergwelt von Ladakh ein. Leh liegt auf 3.500 m Höhe. Übernachtung in Leh (2 Nächte).

3. TAG · ALTSTADT VON LEH & DER SCHNEEWEISSE SHANTI STUPA
Sie besuchen die lebhafte Altstadt von Leh, die vom ehemaligem Wohnpalast der Namgyal-Dynastie beherrscht wird. Früher lag die Stadt an einem wichtigen Knotenpunkt der Seidenstraße und erwarb durch den Handel Reichtum. Die Palastruine aus dem 16. Jahrhundert überragt die Stadt weithin sichtbar. Auf einem Spaziergang erkunden Sie die verwinkelten Gassen und den lebhaften Bazar mit seinen zahllosen Lädchen. Am späten Nachmittag bringt das Taxi Sie zur Shanti Stupa hinauf. Die weiße Stupa beeindruckt vor allem durch ihre majestätische Lage hoch über Leh. Man genießt einen herrlichen Rundblick über die Stadt und das fruchtbare Industal bis hinüber zu den schneebedeckten Gletschern der Stokrange.

4. bis 8. TAG · EXKURSION IN DEN UNBERÜHRTEN WESTEN VON LADAKH
Eine Fülle kultureller Eindrücke, ländlicher Alltag und ausgesprochen freundliche Menschen erwarten Sie in diesen Tagen. Sie besuchen unter anderem Alchi, dessen 1000 Jahre altes Kloster zum UNESCO-Weltkulturerbe nominiert ist, Lamayuru mit seinem geheimnisvollen Löwentempel sowie die sympathische Ortschaft Temisgang. Es ist ausreichend Zeit für kleinere Wanderungen und die Erkundung der Gegend, aber auch zum entspannten Verweilen.


4. TAG · DIE HÖHLEN VON SASPOL - ALCHI
Auf Ihrem Weg nach Alchi besuchen Sie in dem idyllischen Dorf Saspol die Familie Ihre Reiseführers Pala Namgyal, wo Sie zu einem traditionellen Imbiss mit gerösteter Gerste und Buttertee eingeladen sind und Aprikosen aus dem heimischen Garten probieren können. Anschließend wandern Sie hinauf zu ehemals bewohnten, versteckt gelegenen Höhlen, die mit Wandmalereien ausgestattet sind. Weiter geht es zum 1.000 Jahre alten Kloster Alchi. Mit seinen Fresken aus dem 11. Jahrhundert birgt die Anlage einen auf dem indischen Subkontinent einmaligen Kunstschatz. Übernachtung in Alchi (2 Nächte).

5. TAG · KLOSTER ALCHI
Vormittags ist ausreichend Zeit, um in aller Ruhe die hervorragenden Wandmalereien im Kloster Alchi zu studieren, die Einblicke in eine längst vergessene Kultur gestatten. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, an einer romantischen Sandbucht am mächtigen Indusfluss zu verweilen; wer Lust hat, unternimmt einen Spaziergang zwischen Gerstenfeldern und Bauernhäusern durch den Ort.

6. TAG · MANGGYU & KLOSTER RIZONG
Ausgesprochen reizvoll ist die heutige Exkursion in das einsam auf einem Hochplateau gelegene und von Touristen kaum besuchte Dorf Manggyu. Eine herrliche zweistündige Wanderung bringt Sie, streckenweise an einem Gebirgsfluss entlang, durch das wilde Tal zurück nach Gira, wo die Autos warten. Anschließend besuchen Sie die Mönche im Kloster Rizong, das in einem felsigen Seitental des Indus liegt. 1831 gegründet, unterziehen sich die Mönche hier besonders strengen Ordensregeln. Auch ein Besuch im nahen Nonnenkloster ist eingeplant vor der Weiterfahrt zu dem idyllischen Dorf Temisgang, das mit seinen zahlreichen Walnuss- und Apfelbäumen zu den wohlhabenden Orten der Gegend zählt. Übernachtung in Temisgang (2 Nächte).

7. TAG · PRACHTVOLLES KLOSTER TSESKARMO
Mit Blick auf schneebedeckte Berge und den alten Königspalast, wandern Sie hoch hinauf in die Berge, wo wie ein verborgenes Juwel die prachtvolle Klosteranlage Tseskarmo mit ihrer 300 Jahre alten Meditationshöhle liegt. Weiter führt Sie die Strecke über eine Passanhöhe in das Nachbartal Skaranangma. Optional verbringen Sie den Tag im Dorf, wo Sie den Bauern bei der Feldarbeit zusehen und den nahen Ort Tia besuchen.

8. TAG · BIZARRE KLOSTERANLAGE LAMAYURU
Exkursion nach Lamayuru, eine Klosteranlage inmitten einer bizarren Landschaft von ausgewaschenen Sandstein-Formationen. Besichtigung des Klosters und einen Rundgang durch das ursprüngliche, mittelalterlich anmutende Dorf. Übernachtung in Lamayuru (1 Nacht).

9. TAG · KLOSTERANLAGE LIKIR - LEH
Auf dem Rückweg nach Leh besuchen Sie die Klosteranlage von Likir. Kostbare Altäre, Wand-malereien und Statuen zählen zu den Kunstschätzen des Klosters. Übernachtung in Leh (2 Nächte).

10. TAG · LADAKHISCHE KLOSTERARCHITEKTUR
Fahrt zum Kloster von Spituk, das ein klassisches Beispiel ladakhischer Klosterarchitektur darstellt. Am Nachmittag unternehmen Sie, den Königpalast als Kulisse, einen Spaziergang zum Nachbarort Sankar.

11. TAG · SAKTI & HÖHLENKLOSTER THAKTOK
Exkursion nach Sakti mit seinem einsam gelegenen Höhlenkloster Thaktok, das eine ganz besondere Atmosphäre ausstrahlt. Liegt es daran, dass hier vor 1200 Jahren der Mystiker Padmasambhava seine Fußspuren auf einem Felsen hinterließ? Sie besuchen Sie eine Dorfschule vor der Weiterfahrt zum Kloster Hemis mit seinem sehenswerten Museum. Übernachtung in Thikse (2 Nächte).

12. TAG · MORGENPUJA & KÖNIGSPALAST STOK
Der Tag beginnt früh, damit Sie pünktlich zur Morgenpuja das Kloster Thikse erreichen, wenn 90 Mönche ihre Morgenmeditation praktizieren. Nach einem Frühstück besuchen Sie das Kloster in Matho. Die Anlage steht einzigartig auf einem exponierten Hügel und Sie haben von hier einen spektakulären Blick auf den Indus und die Bergwelt. Matho ist das einzige Kloster im Land, das der buddhistischen Sakya-Schule angehört.
Anschließend steht ein Besuch im Königspalast von Stok auf dem Programm – heute Residenz der ehemaligen Königsfamilie. Mit etwas Glück weilt die die frühere ladakhische Königin hier, sicher ist jedoch, dass Sie eine Sammlung wertvoller Objekte aus dem königlichem Besitz bewundern können.

13. bis 16. TAG · EXKURSION NACH CHANGTANG, DEM HOCHLAND DER NOMADEN UND DER YAKS
Vier Tage lang erkunden Sie das raue Hochland der Nomaden und Yaks. In der Grenzregion zu Tibet gelegen, ist der Changthang eine Gegend der Wildnis und wunderschönen Landschaften, die Sie hautnah und in Ruhe kennen lernen. Diese Region fasziniert durch weite, trockene Hochebenen, abgelegene Dörfer, schneebedeckte Berggipfel und riesige Bergseen. Der Changtang ist auch die Heimat der Changpa-Nomaden, die mit ihren Yak- und Pashminaziegenherden dieses Gebiet auf der Suche nach Weideplätzen durchstreifen.

13. TAG · TIBETISCHES HOCHLAND & SCHAUSPEIL AM SEE TSOMORIRI
Nach einer grandiosen Fahrt entlang des Indusflusses erstreckt sich das ausgedehnte tibetische Hochplateau vor Ihnen. Mit etwas Glück treffen Sie Nomaden an ihrem Zeltlager an! Nachmittags Ankunft am See Tsomoriri. Im Sommer nisten hier seltene Wasservögel, und manchmal läuft eine Herde freilebender Wildesel (Kyangs) vorüber. Übernachtung in Korzok (2 Nächte).

14. TAG · DER SCHÖNSTE SEE IM HIMALAYA
Sie verbringen einen Tag am Ufer des auf 4500 m gelegenen, 19 km langen und 5 km breiten Tsomoriri-See. Umgeben von schneebedeckten Gipfeln, ist der azurblaue Tsormoriri einer der schönsten Seen im Himalaya. Im Sommer nisten hier seltene Wasservögel, etwa der Schwarzhals-Kranich aus Sibirien, und manchmal läuft eine Herde graziler Tibet-Wildesel (Kyangs) vorüber. Sie haben Muse, um das größte Nomadendorf der Gegend, Korzok, zu besuchen und wer möchte, unternimmt eine Wanderung in der einsamen Natur rund um den See oder in Richtung des Gletschers.

15. TAG · POLOKONGKA-PASS & SALZSEE TSOKAR
Wieder ist die Fahrt ein großartiges Erlebnis. Am Polokongka-Pass werden Sie von zahllosen bunten Gebetsflaggen begrüßt, bevor Sie den Salzsee Tsokar erreichen. Am Tsokar wurde bis in die jüngere Zeit Salz abgebaut, und heute leben hier viele Arten von Vogeln. Sie unternehmen einen Rundgang im Dorf Thukse, einem Winterquartier der Nomaden. Übernachtung in Tsokar (1 Nacht).

16. TAG · ATEMBERAUBENDER TAKLANG-PASS
Die Rückfahrt nach Leh führt über den Taklang-Pass, der mit ca. 5250 m Höhe einer der welthöchsten befahrbaren Pässe ist. Übernachtung in Leh (2 Nächte).

17. TAG · DER MARKT VON LEH
Am heutigen Tag lassen Sie die Seele baumeln. Mit Ihrem Reiseleiter spazieren Sie über den Markt von Leh, um Souvenirs zu erstehen. Im Anschluss genießen Sie auf der Hotelterrasse ein letztes Mal das fantastische Panorama. Übernachtung in Leh.

18. TAG · DELHI, BEEINDRUCKEND SCHÖN
Am frühen Morgen startet Ihr Flug von Leh zurück nach Delhi. Sie werden vom Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht, bevor Sie sich auf einer Stadtrundfahrt die einzigartigen Sehenswürdigkeiten dieser quirligen Metropole zeigen lassen: den hinduistischen Tempel Birla Mandir, den großartigen Sikh-Tempel Gurdwara Bangla Sahib, die Jama Masjid Moschee, die größte Moschee Indiens, sowie das Regierungsviertel. Übernachtung in Delhi (1 Nacht).

19. TAG · DELHI & ABREISEVORBEREITUNG
Es besteht die Möglichkeit zu einem Einkaufsbummel am lebhaften Connaught Place. Wer mehr von Delhi sehen möchte, nimmt eine Rikscha und erkundet weitere Facetten dieser faszinierenden Stadt. Zur Entspannung und Abkühlung lädt der Hotelpool ein. Ihre Zimmer stehen bis zur Abreise spätabends zur Verfügung. Transfer zum Flughafen.

20. TAG · RÜCKREISE
Kurz nach Mitternacht startet Ihr Rückflug nach Frankfurt. Ankunft in Frankfurt am Morgen (Ortszeit).

EINREISEBESTIMMUNGEN
Für die Einreise nach Indien benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültig ist und über mindestens zwei freie Eeiten verfügt, sowie ein Visum. Das Visum wird für Sie durch den Reiseveranstalter besorgt. Die Gebühren in Höhe von rund € 150,- sind nicht im Reisepreis enthalten. Zudem sind für verschiedene Regionen Sondergenehmigungen erforderlich. Die für Ihre Reise benötigte Genehmigung für den Changthang ist im Reisepreis enthalten. Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen jederzeit auch kurzfristig ändern können. Der Veranstalter hat darauf leider keinen Einfluss.

GESUNDHEIT
Für Reisen nach Indien wird ein ausreichender, weltweit gültiger Versicherungsschutz mit zuverlässiger Reiserückholversicherung empfohlen. Impfungen sind nicht vorgeschrieben, die Erforderlichkeit von Impfschutz und Prophylaxemaßnahmen sollte aber im Voraus mit Ihrem Hausarzt geprüft werden. Empfohlen wird eine Überprüfung der Polioimpfung sowie Tetanus und Diphterie. Außerdem sollte ein gutes Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen mitgeführt werden.

IHR REISELEITER PALA NAMGYAL
Pala Namgyal wurde in Ladakh im Dorf Saspol geboren. Nach seinem  Studium in der südindischen Stadt  Bangalore war er lange als Reiseleiter  in Ladakh tätig. Anschließend lebte  er für mehrere Jahre in buddhistischen Klöstern auf Sri Lanka und in Thailand. Seit fast 20 Jahren lebt er nun in Deutschland und führt aus dem gesamten deutschsprachigen Raum Reisen nach Ladakh und Zanskar. Pala spricht Ladakhi, Deutsch, Englisch, Hindi.

  • Flug nach von Frankfurt nach Delhi und zurück mit Lufthansa oder gleichwertig (Umsteigeverbindung möglich)
  • Flug von Delhi nach Leh und zurück mit einer nationalen Airline
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Alle Fahrten und Transfers während der Rundreise in landestypischen Reisebussen und Jeeps
  • 6 x Übernachtungen in Leh «Hotel Mandala» o.ä.
  • 2 x Übernachtung in Alchi «Hotel Alchi Resort» o.ä.
  • 2 x Übernachtung in Temisgang «Hotel Namra» o.ä.
  • 1 x Übernachtung in Lamayuru «Hotel Moonland» o.ä.
  • 2 x Übernachtung in Thikse «Hotel Chamba» o.ä.
  • 2 x Übernachtung in Korzok «Lake View Hotel» o.ä.
  • 1 x Übernachtung in Tsokar «Eco Resort Hotel» o.ä.
  • 1 x Übernachtung in Delhi «Hotel The Park» o.ä. und
  • 1 x Tages- und Abendzimmer am Abreisetag
  • Vollpension in Ladakh vom 2. Tag bis 18. Tag der Reise (beginnend mit dem Mittagessen am 2. Tag in Leh und endend mit dem Frühstück am 18. Tag in Leh)
  • 1 x Frühstück in Delhi am 19. Tag
  • Permit für das Gebiet Changtang
  • Eintritte für Klöster und Monumente
  • Ausflüge und Besichtigungen mit guten geländefähigen Fahrzeugen mit Fahrer
  • Reiseleitung durch Pala-Nawang Namgyal ab/bis Frankfurt
  • Zusätzliche Begleitung der Reise vom 4. bis 16. Tag durch einen Englisch sprechenden buddhistischen Mönch
  • Umweltsteuer
  • Ausführliche Reiseunterlagen

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Einzelzimmerzuschlag ab:
    595 €

Bitte berücksichtigen Sie, dass es sich um eine besondere Reise in Gebiete handelt, die keiner Hotelklassifizierung angeschlossen sind. Alle Hotels haben sich auf dieser Reise bereits viele Male bewährt, können aber nicht mit dem europäischen Standard verglichen werden. Dafür erhalten Sie ein ganz besonderes Reiseerlebnis und Einblicke in das Kulturleben von Land & Leute Ladakhs.

powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk